Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch PANIKMACHE UM ZUCKER

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Die Kriminalisierung der Leidenschaft
    Die #metoo-Kampagne fördert ein steriles Verständnis von Sexualität. Spontanität ist tabu, alles muss vorher abgesprochen werden. Verführung und Leidenschaft gehen so verloren.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

PANIKMACHE UM ZUCKER

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

Originaltitel: Sugar Scaremongering)
Frank zitiert Chris Snowdon (nicht zu verwechseln mit Ed Snowden; Chris Snowdon ist ein englischer Autor und, wie Frank Davis, Anti-Bevormundungs-Blogger):
»Graham MacGregor, der Vorsitzende von 'Action on Sugar' [frei übersetzt: 'Engagement in Sachen Zucker'], sprach wieder mal zur Presse. Dies kann nur gut sein für diejenigen von uns, die die Volksgesundheitler blamiert und weg vom Fenster sehen wollen ...«
Verlautbarungsbeispiel des erwähnten Herrn MacGregor:
»Zucker ist heute die tödlichste Bedrohung Großbritanniens und wird immer noch im ganzen Land verkauft ...
Fast-Food-Läden befinden sich an sozialen Brennpunkten und jeder verkauft Fett, Zucker und Tod.
Aber es geht nicht nur um die sozial Schwachen. Da sind auch all diese Fernsehköche - ihr Essen ist nicht viel besser."
[Aufgemerkt: Herr MacGregor ist laut Quelle immerhin Professor für kardiovaskuläre Medizin an der Uni London usw.!]
Frank mokiert sich:
"Also ehrlich, jeder, der glaubt, dass Zucker heute die tödlichste Bedrohung für Großbritannien sei, ist total plemplem. Vielleicht werden ein paar Leute nun endlich begreifen, dass die oberen Ränge der britischen Ärzteschaft allesamt nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Ebenso wie die meisten in der WHO.
Letzthin wurde uns immer nur gesagt, dass uns nur das Rauchen umbringt, alles andere war mehr oder weniger in Ordnung. Und viele Leute nahmen die Warnung ernst und haben mit dem Rauchen aufgehört. Und jetzt wird uns gesagt, dass eine Menge von dem Zeug, das wir für in Ordnung hielten, uns genauso umbringt. Mehr oder weniger alles bringt uns um. Und das verwässert mit Sicherheit ganz schön die ursprüngliche Anti-Tabak-Botschaft. Wenn Zucker und Salz und Fett uns sowieso umbringen, warum sich über das Rauchen Sorgen machen? Wirklich, wozu sich überhaupt noch um IRGENDWAS VON ALLEDEM beunruhigen lassen?"
Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2015/07/20/sugar-scaremongering/
Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

(Originaltitel: Sugar Scaremongering)

Frank zitiert Chris Snowdon (nicht zu verwechseln mit Ed Snowden; Chris Snowdon ist ein englischer Autor und, wie Frank Davis, Anti-Bevormundungs-Blogger):

»Graham MacGregor, der Vorsitzende von 'Action on Sugar' [frei übersetzt: 'Engagement in Sachen Zucker'], sprach wieder mal zur Presse. Dies kann nur gut sein für diejenigen von uns, die die Volksgesundheitler blamiert und weg vom Fenster sehen wollen ...«

Verlautbarungsbeispiel des erwähnten Herrn MacGregor:

»Zucker ist heute die tödlichste Bedrohung Großbritanniens und wird immer noch im ganzen Land verkauft ... 

Fast-Food-Läden befinden sich an sozialen Brennpunkten und jeder verkauft Fett, Zucker und Tod.

Aber es geht nicht nur um die sozial Schwachen. Da sind auch all diese Fernsehköche - ihr Essen ist nicht viel besser."

[Aufgemerkt: Herr MacGregor ist laut Quelle immerhin Professor für kardiovaskuläre Medizin an der Uni London usw.!]

Frank mokiert sich:

"Also ehrlich, jeder, der glaubt, dass Zucker heute die tödlichste Bedrohung für Großbritannien sei, ist total plemplem. Vielleicht werden ein paar Leute nun endlich begreifen, dass die oberen Ränge der britischen Ärzteschaft allesamt nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Ebenso wie die meisten in der WHO.

Letzthin wurde uns immer nur gesagt, dass uns nur das Rauchen umbringt, alles andere war mehr oder weniger in Ordnung. Und viele Leute nahmen die Warnung ernst und haben mit dem Rauchen aufgehört. Und jetzt wird uns gesagt, dass eine Menge von dem Zeug, das wir für in Ordnung hielten, uns genauso umbringt. Mehr oder weniger alles bringt uns um. Und das verwässert mit Sicherheit ganz schön die ursprüngliche Anti-Tabak-Botschaft. Wenn Zucker und Salz und Fett uns sowieso umbringen, warum sich über das Rauchen Sorgen machen? Wirklich, wozu sich überhaupt noch um IRGENDWAS VON ALLEDEM beunruhigen lassen?"

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2015/07/20/sugar-scaremongering/

Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!