Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch SCHLEICHENDES RAUCHVERBOT IM GEFÄNGNIS?

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Die Kriminalisierung der Leidenschaft
    Die #metoo-Kampagne fördert ein steriles Verständnis von Sexualität. Spontanität ist tabu, alles muss vorher abgesprochen werden. Verführung und Leidenschaft gehen so verloren.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

SCHLEICHENDES RAUCHVERBOT IM GEFÄNGNIS?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Creeping Prison Smoking Ban?)

»Dank an 'Rose':
"Rauchverbot im Gefängnis von Berufungsgericht gekippt

Ein zwingendes, sofortiges Rauchverbot in Gefängnissen wurde vom Berufungsgericht gekippt, was dem Justizministerium ermöglicht, seine eigenen, schrittweisen Regulierungen einzuführen.
Drei Gefängnisse in Wales betreffende Verbote sind im Januar in Kraft getreten. Das Justizministerium sagte, es habe weiterhin vor, Tabakbeschränkungen zu verhängen, hätte nun aber mehr Spielraum in der Umsetzung. ...
Regierungsjuristen hatten kürzlich bei einer Anhörung gewarnt, dass ein 'besonders rigoroses' Rauchverbot in Gefängnissen zu Disziplinproblemen und Gefährdung der Sicherheit von Personal und Häftlingen führen könnte. ...
Mehr als vier von fünf Gefangenen rauchen, und wo ein Rauchverbot in Gemeinschaftsbereichen seit einiger Zeit in Kraft gewesen ist, durften Insassen in ihren Zellen rauchen."

'Prog' warnt:

"Quellen aus dem Justizministerium sagten, die Regelung beeinflusse nicht die schrittweise Einführung des Rauchverbots in den Gefängnissen von England und Wales. Dieses werde letztlich in allen 136 Gefängnissen umgesetzt.
Ein Gefängnisdienstsprecher sagte: 'Das Ergebnis dieser Berufung bedeutet, dass wir nun rauchfreie Gefängnisse auf eine sichere und gefahrlose Weise einführen können.'"

Ich frage mich, wie sie vorhaben, rauchfreie Gefängnisse "auf eine sichere und gefahrlose Weise" einzuführen? Vielleicht planen sie ein schleichendes, salamischeibenmäßiges Verbot? Wie etwa Rauchverbot zwischen 2 und 8 Uhr? Und dann zwischen 1 und 11 Uhr? Und so weiter bis zum Rauchverbot rund um die Uhr?
Oder bis die Insassen Möbel auftürmen und das Gefängnis abfackeln?

Und schlussendlich:
"EU-Beschluss: Tabakwarenverkäufer müssen schwarzen Umhang und Sense tragen"

[Bild]

Könnte natürlich Satire sein. Aber wie kann man das in diesen Zeiten noch wissen?«

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2016/03/09/creeping-prison-smoking-ban/

Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!