Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch DOPPELGESICHTIGES EUROPA

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

DOPPELGESICHTIGES EUROPA

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Two-faced Europe)

Mir kam da eine Idee für ein Bildchen, das die zwei Gesichter Europas darstellt. Oben sieht man einen Strom syrischer Flüchtlinge/Einwanderer – einige tragen Burkas, daruntergemischt ein paar Dschihadisten und Selbstmordattentäter –, die einem Boot entsteigen und willkommen geheißen und eingeladen werden ins Haus Europa. Und unten werden die Raucher hinausgejagt, einen davon sieht man in einen Graben fallen.

Es wäre vielleicht besser gewesen, die beiden Bilder zu einem einzigen zusammenzufassen, aber auch so dürfte daraus hervorgehen, wer in Europa willkommen ist und wer nicht, zumindest aus der Sicht der politischen Klasse.

Jedenfalls scheint die Darstellung ein paar Wahrheiten über Europa zu enthalten, die eine davon hochaktuell und Gegenstand intensiver Diskussionen, die andere vollkommen ignoriert und unsichtbar – aber beide meines Erachtens gleichermaßen verrückt.
Denn es ist Wahnsinn, zig Millionen syrischer Flüchtlinge nach Europa einzuladen und zugleich noch mehr zig Millionen Raucher nach draußen zu verbannen.
Denn die Wirkung von beidem ist gesellschaftlich und kulturell erschütternd.

Wissen die, was sie tun?
...

Manchmal denke ich, dass auch ich ein Flüchtling bin. Schließlich bin ich einer der europäischen Raucher, die nach draußen verbannt wurden. Und hätte Spanien 2011 nicht ebenfalls sein Rauchverbot eingeführt, könnte ich jetzt sehr wohl in Spanien leben, als Flüchtling vor einem totalitären, raucherfeindlichen Großbritannien. Letzten Endes aber beschloss ich, dass es besser ist, ein Flüchtling im totalitären, raucherfeindlichen Großbritannien zu sein als im totalitären, raucherfeindlichen Spanien – und sei es nur deshalb, dass ich die eine Sprache viel besser beherrsche als die andere.

Denn auch innerhalb von Großbritannien bin ich ein Flüchtling. Ich bin ein Flüchtling in meinem eigenen Land. Ich lebte einst in einer 'progressiven' Großstadt und hatte eine Menge Freunde. Aber da meine 'progressiven' Freunde damit anfingen, das Rauchen in ihren Wohnungen zu verbieten, und auch die Regierung ein landesweites Rauchverbot verhängte, bin ich umgezogen in die Tiefen des konservativen englischen Lands. Hier in der Gegend ist jeder, soweit ich das überblicke, Ex-Soldat oder Ex-Matrose. Was vermutlich eine gute Sache ist: Die können alle mit dem Gewehr umgehen.

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2016/04/05/two-faced-europe/

Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!