Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch DIE ZUKUNFT ZURÜCKWEISEN

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie den freien Tabakgenuss mit einer Spende:

Zativo

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Der Wolf und die 80 Millionen Geißlein
    Was wir über den Wolf glauben, seien nichts als Märchen und Mythen. Die Rückkehr des Raubtieres nach Deutschland bräuchten wir nicht zu fürchten. Warum nicht,...

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

DIE ZUKUNFT ZURÜCKWEISEN

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Reject the Future)

»Etwas, was ich vor Wochen oder vielleicht gar Monaten gelesen habe, blieb mir im Gedächtnis, nämlich dass Gene Roddenberry, der Schöpfer von Star Trek, glaubte, Männer würden in der Zukunft keinerlei Brustbehaarung haben, und verlangte, dass Kapitän Kirk (William Shatner) vor jeder brustfreien Szene seinen Oberkörper rasierte.

Und vielleicht wird diese Voraussage wahr. Es wurde auch nie geraucht in Star Trek, und vielleicht wird auch das wahr. Und die Mädchen in Star Trek trugen Miniröcke, und auch heute tragen sie sie noch.

Ich überlegte mir, dass es ja gewöhnliche Parlamentsabgeordnete waren, die das drakonische britische Rauchverbot durchwinkten, und mal angenommen, das können nicht alles Antirauchfanatiker sein - warum haben sie das getan?

Der wahre Grund war, vermute ich, dass sie glaubten, die Zukunft sei rauchfrei, ganz so wie Roddenberry glaubte, sie sei brusthaarfrei. Und sie stimmten nur für etwas, was sowieso unaufhaltsam kommen würde, und da wollten sie keine Hindernisse aufstellen. Denn damit würden sie ja versuchen, die Zukunft zu verhindern. Was zwangsläufig irgendwelche schrecklichen Aufstauungen verursachen müsste.

Eine Menge der modernen Politik funktioniert so, denke ich. Wir tragen ein Bild davon mit uns herum, wie die Zukunft sein wird, und es dient als eine Art Ideal oder Vorbild oder Wegweiser. es verhilft uns dazu, unsere gegenwärtigen Fortschritte im Übergang von der Vergangenheit zur Zukunft zu messen.

Ich glaube, dass für viele das "Projekt" EU ein ähnliches verinnerlichtes Ideal ist. Es ist etwas, was viele als die Zukunft betrachten, dem alle Progressiven zustreben sollten. Alles andere ist undenkbar und beängstigend. Und kann nicht geschehen.
Die Grüne Bewegung hat nochmal eine Zukunftsvision, von einer zum grünen Garten Eden zurückgekehrten Menschheit, aus dem alle Industrie verbannt ist und wo die Energie nur noch von Sonnenkollektoren und Windmühlen kommt.
Auch andere starke Zukunftsbilder gibt es. Z. B. von der Erforschung des Weltraums und der Besiedlung des Mars und ein paar anderen Orten. Dass die Zukunft multikulturell sein wird (auch schon in Star Trek vorhanden), von der Gleichheit der Geschlechter, der Gleichheit von allem.

All diese verschiedenen Zukunftsvisionen haben sich derzeit zu einer einzigen orthodoxen (und politisch korrekten) vermischt. Und der Job des progressiven Politikers ist, für alles zu stimmen, was irgendwie zur Verwirklichung der Zukunft erforderlich ist, und alles anzukreuzen, was ihm oder ihr so an Rauchfreiem, Kohlenstoffarmem, Genderneutralem, Grünem, EU-lichem vorgelegt wird.

Ankreuzen ist keine Herzenssache. Jede Barbarei ist zulässig bei der Voranbringung und Verwirklichung der Zukunft. Es spielt keine Rolle, ob Raucher aus der Gesellschaft ausgestoßen werden, denn sie und das Rauchen gehören eh der Vergangenheit an. Es spielt auch keine Rolle, ob Windmühlen Schandflecken sind, die Menschen den Schlaf rauben und Vögeln das Leben. Ebenso wenig spielt es eine Rolle, ob die gemeinsame Währung der EU eine restriktive Zwangsjacke ist. All diese Dinge sind die Zukunft, und jeder muss sich daran gewöhnen. Denn der Zukunft kannst du nicht entrinnen.

Alle Beteiligten marschieren im Gleichschritt in Richtung der gesichteten Zukunft und trampeln über alles und jeden ihnen im Weg stehende hinweg.
Sie sind gebannt, Gefangene einer Vision. Und sie werden es bleiben, bis sie, obwohl sie doch fromm alles angekreuzt hatten, merken, dass sich die erhoffte strahlende Zukunft als Albtraum entpuppt.
Oder kann auch sein, dass der Bann bricht, indem die Leute entschlossen handeln und _die Zukunft zurückweisen_, bevor sie dieses Tor erreichen.

Und das ist etwas, was in Großbritannien bei der EU-Volksabstimmung in Juni leicht passieren könnte, wenn das britische Volk sich dafür entscheiden sollte, seine Zukunft in der EU zurückzuweisen, weil auch eine andere Zukunft möglich ist, nicht nur die beschlossene.

Vielleicht ist die Zukunft ja nicht einmal 'grün'? Oder kohlenstoffarm? Oder multikulturell? Oder rauchfrei? Oder genderneutral? Vielleicht löst sich die gesamte führende Zukunftsvision einmal auf und verschwindet, und wir haben keine Ahnung mehr, was die Zukunft bringt?
Und vielleicht wird es immer noch Männer mit Brustbehaarung geben?«

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2016/04/22/reject-the-future/

NWR-FB-Permalink: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/permalink/10153342424721595/

Frank Davis auf der Netzwerk Rauchen - Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!