Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch WEINEN IN EINEM RESTAURANT

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie den freien Tabakgenuss mit einer Spende:

Zativo

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Marionettenvereine gegen Alkohol
    Hinter Forderungen nach Regulierung wie etwa Alkoholwerbeverboten stehen zumeist staatliche finanzierte Organisationen, deren Lobbying gezielt gesteuert wird.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

WEINEN IN EINEM RESTAURANT

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Crying In A Restaurant)

[Hintergrund: Im Blog "Forest Éireann - Stimme des Rauchers in Irland" veröffentlichte jemand aus Irland einen Bericht über eine Schiffsreise von Deutschland aus über Dänemark an der norwegischen Küste entlang, auf der Raucher überraschend respektvoll behandelt wurden.]

»Etwas von Pat Nurse, was ich bewegend fand:
[Pat schrieb dies auf Facebook mit Link auf den oben erwähnten Blogartikel]

"Ich kann auf diesem Blog aus irgendeinem Grund nicht kommentieren, aber er ist lesenswert. Wenn ich kommentieren könnte, hätte ich geschrieben: 'Klingt gut. Hast du einen Link auf die Tour, die du gemacht hast? Ich reise im Sommer durch Europa. Ich bin immer wieder begeistert davon, mit Respekt und Rücksicht behandelt zu werden und ohne die auf mich gehäufte Schande, eine Raucherin zu sein, die nicht aufhören will und nicht tot ist. Das erste Mal, als ich diese Erfahrung machte, war eine Reise nach Prag. Ich weinte in einem Restaurant, weil ich die Toleranz, Umsicht und den Respekt für mich als Kunden und Gast überwältigend fand. Es sollte etwas sein, was wir alle, Nichtraucher wie Raucher, als normal auffassen. Beide Gruppen kommen in Tschechien prima miteinander aus, so wie einst auch hier bei uns. Ich glaube, dort ist es so, weil man eine fortschrittliche Einstellung zu neuer Technologie wie etwa hochwertigen Belüftungssystemen hat.' Hinzuzufügen wäre noch, dass es auch daher kommt, weil sie keine Tyrannen haben wie hier, die Raucher hassen und Gesetze machen, um sie zu bestrafen."

Was hervortrat, war der eine Satz: "Ich weinte in einem Restaurant, weil ich die Toleranz, Umsicht und den Respekt für mich als Kunden und Gast überwältigend fand."

Sie weinte, weil sie mit Respekt behandelt wurde.

Ist es nicht traurig, dass sie nach Prag fahren musste, um Toleranz, Umsicht und Respekt vorzufinden?

Ist es nicht schlichtweg beschämend, dass die britische Regierung ihr eigenes Volk zwingt, Rauchern Intoleranz und Verachtung entgegenzubringen?«

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2016/05/26/crying-in-a-restaurant/

NWR-FB-Permalink:
https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/permalink/10153409482866595/


Frank Davis auf der Netzwerk-Rauchen-Facebook-Gruppe:
https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis

Powered by Joomla!