Sie sind hier: Start Frank Davis auf Deutsch WARUM MEINUNGSUMFRAGEN IMMER WIEDER AUF DEM HOLZWEG SIND

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie den freien Tabakgenuss mit einer Spende:

Zativo

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Mehr Zurückhaltung
    Der Staat darf Verbraucher informieren, aber nicht zur Unselbstständigkeit erziehen.

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

WARUM MEINUNGSUMFRAGEN IMMER WIEDER AUF DEM HOLZWEG SIND

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

(Originaltitel: Why Opinion Polls Keep Getting It Wrong)

»"... keiner hört uns zu. Keiner achtet auf uns, keiner kommt hier raus und fragt uns, was wir denken." [aus der Washington Post]

Als mehr oder weniger die gesamte Welt über die Wahl von Donald Trump schockiert und fassungslos war, warum war ich da nicht überrascht? Warum war ich genauso wenig überrascht über den Ausgang der Brexit-Wahl im Juni? Was sehe ich, was so viele Politiker und Polit-Experten nicht sehen?
Die Antwort könnte sein, dass ich die Welt mit den Augen eines Rauchers betrachte.

Wir Raucher werden von all den Politikern und Polit-Experten völlig und gründlich ignoriert. Sie achten auf Frauen und Schwarze und Juden und Lesben und Schwule und allerlei Minderheiten. Aber null auf die Raucher. Somit haben die Politiker und Experten keine Kenntnis und kein Verständnis von bzw. für die Klagen der Raucher.

Dabei wurden in den letzten zehn oder mehr Jahren die Raucher auf der ganzen Welt einem ganz erstaunlichen und steigenden Ausmaß an staatlich geförderten Verfolgung unterzogen. Vor ca. zwanzig Jahren waren sie noch voll integrierte Mitglieder der Gesellschaft: Jetzt sind sie zu Geächteten geworden.

Raucher machen um die 20% der Bevölkerung der angelsächsischen Welt aus und 30-40% derer von Osteuropa, Russland und dem Nahen Osten. Das sind sehr hohe Prozentsätze, und daraus ist zu schließen, dass die Verfolgung so großer Minderheiten sehr wahrscheinlich gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Auswirkungen mit sich bringt.

Zur Verfolgung der Raucher gehört ihre öffentliche Entwürdigung, die "Verbannung nach draußen", Tabak-Strafbesteuerung und oftmals der Verlust des Arbeitsplatzes, die Verweigerung medizinischer Behandlung und Vertreibung aus der Wohnung.

Überall, wo große Minderheiten verfolgt werden, muss das erhebliche politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Konsequenzen haben, denn die verfolgten Minderheiten reagieren auf verschiedene Art auf die Umstände. Und da die Raucher mittlerweile in fast allen Ländern der Welt eine große verfolgte Minderheit darstellen, muss ihre Verfolgung entsprechende Konsequenzen nach sich ziehen. Und daraus, dass die Raucher eine sehr große _ignorierte_ Minderheit sind, folgt, dass ihre Reaktion auf die Verfolgung ebenfalls ignoriert wird. Und das wird zur Folge haben, dass das politische Klima leicht falsch eingeschätzt wird. Für Meinungsumfragen, die beispielsweise Alter, Geschlecht, Bildung und ethnische Unterschiede einbeziehen, nicht aber Raucher als Bevölkerungsteil, ist es unwahrscheinlich, dass sie zu korrekten Ergebnissen kommen.

Und dies könnte der Grund dafür sein, weshalb die Umfragen sowohl bezüglich des Brexit als auch später der Präsidentenwahl in den USA mit ihren Ergebnissen so falsch lagen. Denn sie haben es höchstwahrscheinlich versäumt, die Anzahl der zornigen, verfolgten Raucher in ihre Bevölkerungsmuster einzubeziehen.

Wenn wir wissen wollen, was mit der EU passiert, wird man feststellen, dass die Verbreitung des Rauchens (und damit der Raucher) in Süd- und Osteuropa größer ist als sonst wo. Und nachdem das EU-Parlament 2009 für ein europäisches Rauchverbot gestimmt hat, komplett mit Schauprozessen für prominente Zuwiderhandelnde, bedeutet das, dass der Ärger und Unmut in Süd- und Osteuropa größer sein wird als sonst wo, und somit wird die Revolte gegen die politische Klasse der EU dort am stärksten ausfallen und die Abspaltung am ehesten beginnen. Vergessen wir nicht: Es gibt um die 150 Millionen Raucher unter den 500 Millionen Bürgern der EU.

Und wenn die französischen Raucher nächstes Jahr einen neuen Präsidenten wählen, ist dann nicht zu erwarten, dass sie die rauchende, EU-kritische Marine Le Pen unterstützen? Schließlich ist sie eine von ihnen und hat wie sie Erfahrungen damit gemacht, draußen zu sitzen in Paris und evtl. von islamischen Terroristen ermordet zu werden.

Die Meinungen von Männern und Frauen, im Blaumann oder weißen Hemd, Schwarzen, Christen, Muslimen, Schwulen und Lesben, sie alle werden routinemäßig in Umfragen berücksichtigt. Aber die große Minderheit der der nicht integrierten Raucher überall bildet einen unbekannten Block von Wechselwählern, deren Meinung derzeit unberücksichtigt bleibt.

Es ist nicht sonderlich überraschend, dass Raucher nicht als eigene gesellschaftliche Minderheit betrachtet werden (wie Schwule oder Muslime), denn sie waren ja historisch nie eine solche. Wie gesagt, bis erst vor Kurzem waren sie voll integrierte Mitglieder der Gesellschaft. Erst in den letzten 10-20 Jahren wurden sie zu einer neugeschaffenen, verfolgten Minderheit auf der Welt. Meinungsumfragen sind, wenig überraschend, noch hinter der Zeit zurück. Wenn sie schließlich aufholen, werden ihre Ergebnisse entsprechend zutreffender sein (vorausgesetzt, es gibt dann nicht schon wieder große verfolgte Minderheiten irgendwo).«

Original: https://cfrankdavis.wordpress.com/2016/11/15/why-opinion-polls-keep-getting-it-wrong/

NWR-FB-Permalink:
https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/permalink/10153848499376595/

Frank Davis auf der Netzwerk-Rauchen-Facebook-Gruppe:
https://www.facebook.com/groups/NetzwerkRauchen/search/?query=frank%20davis


Powered by Joomla!