Sie sind hier: Start Kleines Widerspenst Kleines Widerspenst Nr. 2 - 04.08.09

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie unsere Arbeit mit einer Spende:

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel
  • Aufklärung für Erwachsene
    Die Denker der Aufklärung glaubten an das Urteilsvermögen erwachsener Menschen. Noch heute haben ihre Ideen ein subversives Potential

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

Kleines Widerspenst Nr. 2 - 04.08.09

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

_________________________________________________________________

Das Kleine Widerspenst
_________________________________________________________________
Nr. 2 vom 4. August 2009

Europa, Staat, Parteien traktieren uns, die Bürger (ihre Ernährer also!) laufend mit neuen Verboten und Vorschriften, hebeln systematisch unsere Freiheiten aus, Tag für Tag ein bisschen mehr.
Ist es aber tatsächlich unser Wunsch und Wille, uns zu folgsamen Untertanen umerziehen zu lassen? Haben wir die gewählt, damit sie immer mehr in unsere persönliche Lebensführung eingreifen?
Traurig aber wahr: Es ist wieder soweit. Wem seine Freiheit lieb ist, der muss heutzutage wieder aufmucken. Widerstand ist angesagt.
_________________________________________________________________

TABAKSTEUER - SENKEN SIE MIT!

Noch bis zum 27.08.2009 kann jeder geneigte Leser die e-Petition von Sascha Sonnenberg "Reduzierung des Steueranteils auf Tabakwaren" an den Deutschen Bundestag im Internet unter https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=5690 mitzeichnen (falls der Link wegen Zeilenwechsels nicht funktioniert, bitte im Adressfeld des Browsers zusammensetzen).
Der Text der Petition:
"Der Deutsche Bundestag möge beschließen die Tabaksteuer drastisch zu reduzieren. Gegenüber dem jetzigen Steueranteil von ca. 76,7 % (inkl. Mehrwertsteuer) auf den Kaufpreis, möge der Steueranteil auf max. 25 % begrenzt werden."
Herr Sonnenberg liefert unter der angegebenen Internetadresse eine umfangreiche Begründung.
....................................................................

BANKEN IN NOT DURCH RAUCHVERBOT

Fassbierumsatz weiter im Keller.
Was hat das mit "Banken" zu tun?
Lesen!
Brauer fordern in der "Darmstädter Erklärung" vom 18. Juni 2009 den Verzicht auf weitere staatliche Eingriffe und Regelungen:
"Die Gastronomie habe durch die absoluten Rauchverbote bereits Schaden genommen. Das schlage auch auf die Brauwirtschaft durch."
"...Insbesondere durch das absolute Rauchverbot komme es dazu, dass viele gastronomische Betriebe in starke Zahlungsschwierigkeiten geraten. Wenn Darlehen nicht wie vereinbart rückgeführt werden können, ist eine unmittelbare Ausweitung der Probleme auf den Kreditgeber Brauerei somit offensichtlich."
Mit dieser Erklärung wird die Politik u.a. aufgefordert, "flächendeckend eine tolerante Lösung für die Rauchverbote auf Länderebene umzusetzen."
Ob's die Politik vernimmt ?
Die Brauer sind immerhin die Banken der Gastwirte. Und die Politik liebt Banken. Koste es uns, was sie wollen.
Werden jetzt einfach die Verbote aufgehoben oder kommt die Brauer-BadBank? Jeder darf mitraten.
[Quelle: Deutscher Brauer-Bund]
....................................................................

WER VERBIETET MIT? DIE TÜRKEI IST DABEI

Seit dem 19. Juli ist in der Türkei das Rauchen in Teehäusern und Gaststätten aller Art verboten. Ebenso in deren Gärten, wenn irgendwas den Raucher vom Himmel trennt, wie etwa eine Schattendach oder ein Sonnenschirm.
Wie wohl die türkische Regierung zu der Erleuchtung gekommen ist, dass dem Land nur eines noch fehlte auf dem Weg in eine fortschrittliche Gesellschaft: die Drangsalierung seiner 20 Millionen Raucher?
Wie üblich beruft man sich auf "Experten" und angebliche Kosten im Gesundheitssystem. Und wie üblich soll wieder mal die überwältigende Mehrheit (90 Prozent!) für Anti-Raucher-Politik sein - selbstverständlich auch die Mehrheit der Raucher (70 Prozent).
Der gesunde Menscherverstand sträubt sich noch, aber machen wir uns nichts vor: Die Presse wird auch hier ihr Möglichstes tun, der Bevölkerung all das bekannte "Unbestreitbare" einzuhämmern. Denn mit dem Rauchverbot geht, wer hätte das gedacht, ein geradezu bizarr ausgestaltetes Werbeverbot für Tabakwaren einher.
Das bekannte Strickmuster also. Und mit Sicherheit sind die Türken auch schon darüber aufgeklärt, mit welcher Verzückung in anderen Ländern die Rauchverbote aufgenommen wurden, insbesondere in Almanya wahrscheinlich.
....................................................................

Weitere Nachrichten demnächst!
_________________________________________________________________

Präventionsprogramm gegen moralische Demenz:
Dieses Widerspenst geht auch an alle deutschen Abgeordneten im Bundestag, in den Landtagen und im Europaparlament. Denn es soll keiner eines Tages wieder sagen können: "Ich habe das nicht gewusst".
_________________________________________________________________

Impressum:
Kleines Widerspenst - Newsletter-Angebot
V.i.S.d.P. Netzwerk Rauchen - Forces Germany e.V.
Michael Löb, Bundesvorsitzender
Friedrich-Ebert-Str. 46, D-67549 Worms
Tel.: 06241 / 210 27 20
Fax: 03212 / 10 22 236
Mobil: 01577 / 42 87 807
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Internet: www.netzwerk-rauchen.de
Twitter: twitter.com/NetzwerkRauchen
_________________________________________________________________

Spendenkonto:
Netzwerk Rauchen Forces Germany e.V.
Volksbank Mittelhessen eG
Kto-Nr.: 67622707
BLZ: 51390000
IBAN: DE51 5139 0000 0067 6227 07
BIC: VBMHDE5FXXX
_________________________________________________________________

Falls Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, bitte eine kurze Nachricht an:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Powered by Joomla!