Sie sind hier: Start Tabakbekämpfung

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

Fördern Sie den freien Tabakgenuss mit einer Spende:

Zativo

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Mitglied werden im Netzwerk Rauchen e.V,

Newsletter Netzwerk Rauchen e.V.


Frank Davis auf Deutsch

Grieshabers Wissenschaftsdialog

  • Doktor Bonettis Stunde der Wahrheit
    Eine Charakteristik unserer schnelllebigen Zeit besteht darin, dass die Sensationen von gestern oder vorgestern heute längst vergessen sind. Problematisch daran ist, dass dies dazu führt, dass die abenteuerlichsten Fehlprognosen verbreitet werden können...

NOVO-Argumente

Novo
Neue Novo-Artikel

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

Tabakbekämpfung

Politik von Wissenschaft trennen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Samstag, 10. März 2007 um 00:00 Uhr

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Anläßlich der manipulativen Verlautbarungen des Deutschen Krebsforschungszentrum zur Belüftungstechnik fordert Netzwerk Rauchen die Ausgliederung des "WHO-Kollaborationszentrums für Tabakkontrolle" aus dem DKFZ. Die politische Kriegserklärung der WHO an den Tabak und die Raucher/-innen darf nicht unter Deckmantel einer Forschungseinrichtung fortgeführt werden.
Siehe hierzu unsere Pressemitteilung
 

Wie die öffentliche Meinung manipuliert wird

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Freitag, 02. März 2007 um 00:00 Uhr

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Die 10 Gebote der Martina Pötschke-Langer.

Bei jedem Medienauftritt zu befolgen, siehe: Binding, Bätzing, Höhn, ...

 

Tabakkontrolle: WHO Sponsoring

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Sonntag, 15. Oktober 2006 um 00:00 Uhr

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Pfizer und Glaxo als offizielle Sponsoren an den WHO Tobacco Control-Konferenzen 2006.

 

   

Sie geben keine Ruhe…

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Mittwoch, 17. Mai 2006 um 00:00 Uhr

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Ingo schreibt "

Da hat die DEHOGA die erste Hürde der Selbstverpflichtung zur Einrichtung von Nichtraucherzonen übersprungen, da kommen schon erneut Forderungen von Anti-Raucher-Aktivisten und deren gesundheitspolitischen Verbündeten aus den hinteren Reihen auf. Das Ende der Frist wird noch nicht einmal abgewartet, Erfahrungen vor Ort sind noch nicht gemacht, und die negativen Erkenntnisse aus dem Ausland werden nicht erwähnt, und trotzdem müssen Forderungen nach Nichtraucherschutzgesetzen gestellt werden. Da kann man sich als Hinterbänkler schön profilieren, egal, on diese Forderungen im demokratischen Sinne sind oder nicht…

 

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2044/artid/5182147

"

 

Aktueller Standpunkt der Bundesregierung zum Nichtraucherschutz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, 20. April 2006 um 00:00 Uhr

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Ingo schreibt "Nach einer Meldung des Bundestages steht die Bundesregierung weiterhin zu der mit der Gastronomie auf freiwilliger Basis abgeschlossenen Selbstverpflichtung, bis 2008 in größeren Speisebetrieben ein entsprechendes Kontingent an Nichtraucherplätzen zu schaffen. Wieder einmal ist es interessant, zwischen den Zeilen zu lesen.

Bemerkenswert ist die Anmerkung der Bundesregierung, daß bislang keine wissenschaftlichen (!) Studien vorliegen, die Erkenntnisse über Erfahrungen mit dem Nichtraucherschutz liefern -  die ganzen Aussagen über den vermeintlichen "Erfolg" seitens der Anti-Raucher-Bewegung werden also entsprechend richtig gewichtet: nämlich gar nicht.

Allerdings scheint die die Bundesregierung noch dringend glaubwürdige Informationen erhalten zu müssen, so z.B. über die Quellen und Methoden des angeblichen „Erfolgsquotienten“ in Irland und Italien. So könnte schnell ein ausgewogeners Bild entstehen:

Deutscher Bundestag (Hrsg.): Rauchverbote in EU-Staaten werden offenbar gut akzeptiert

"
   

Seite 3 von 5

feed-image Feed Entries

Powered by Joomla!