Sie sind hier: Start Archiv

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!



Anzeige


Beste Elektrische Stopfmaschinen Kollektion und Informationen:

Stopfmaschineshop.com

Die größte Kollektion elektrischer Zigarettenstopfmaschinen online.



unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Frank Davis auf Deutsch

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

Vereinsliebe

Vereinsliebe

Meinung: Hart aber fair: Gehören Raucher an den Pranger?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Brief an die Redaktion des WDR im Anschluss an die Sendung "Hart aber fair : Feuer frei - gehören an den Pranger?" vom 8. November 2006.

Sehr geehrter Herr Wirtz!

Das Netzwerk Rauchen ist eine kürzlich gegründete, unabhängige Vereinigung, die für ein gesellschaftliches Miteinander von Nichtrauchenden und gegen die ungerechtfertigte Diskriminierung von Raucherinnen und Rauchern kämpft.

Sie können sich vorstellen, dass auch wir uns gerne zu Ihrer aktuellen „Hart aber Fair“-Sendung vom vergangenen Mittwoch äußern.

Zunächst ein großes Lob: Wir haben die Sendung als ausgewogener und differenzierter erfahren als vergleichbare Diskussionsrunden zum Thema Rauchen, etwa „Christiansen“ oder „Maischberger“. Dort hat es an Teilnehmer/-innen gemangelt, die sowohl weltanschaulich als auch wissenschaftlich einen Kontrapunkt zum allgemeinen Trend der Tabakbekämpfung setzen konnten. Dies haben Sie in Ihrer Sendung vor allem durch die Einladung von Imre von der Heydt wettmachen können. Auch Ihre inhaltlichen Recherchen (Kosten des Rauchens!), Ihre Einspieler und die Moderation von Herrn Plasberg gingen nicht einseitig in die Anti-Raucher-Richtung. Da sind wir durchaus anderes gewöhnt und Ihnen deshalb dankbar.

Dies bedeutet andererseits nicht, dass wir alles ‚fair’ finden konnten. Eine gewisse Schlagseite lag darin, dass zwar die Arbeit des VdC und der DEHOGA in Einspielern kritisch beleuchtet wurde, nicht aber die der WHO, des WHO-Kollaborationszentrum beim DKFZ (Heidelberg) oder die der‚Tabakkontrolle’ allgemein, z.B. hinsichtlich ihrer Auswüchse in den USA. In diesem Zusammenhang wäre sicherlich das Sponsoring des „War on Tobacco“ durch die Pharmaindustrie von Interesse gewesen, wo Sie doch an anderer Stelle den Lobbies viel Aufmerksamkeit gewidmet haben. Diese Liste ließe sich verlängern.

Es ist schwierig zu beurteilen, ob eine ‚Seite’ die Diskussion am Mittwoch abend ‚gewonnen’ hat. Das ist wohl auch gar nicht Sinn der Sache. Eins steht aber fest: Durch die im Vergleich zu anderen Sendungen zum selben Thema differenziertere und informativere „Hart-aber-Fair“-Folge haben in jedem Fall die Zuschauerinnen und Zuschauer gewonnen.

Bitte geben Sie diese Rückmeldung an die übrigen Mitglieder Ihres Teams und nicht zuletzt Herrn Plasberg weiter.


Mit freundlichen Grüßen

Christoph Lövenich M.A.
Bundesvorsitzender
Netzwerk Rauchen - Forces Germany
http://www.netzwerk-rauchen.de/

Aufzeichnung der Sendung

Powered by Joomla!