Sie sind hier: Start Archiv

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!



Anzeige


Beste Elektrische Stopfmaschinen Kollektion und Informationen:

Stopfmaschineshop.com

Die größte Kollektion elektrischer Zigarettenstopfmaschinen online.



unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Frank Davis auf Deutsch

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

Vereinsliebe

Vereinsliebe

15.000 Unterschriften für Wahlfreiheit

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Netzwerk Rauchen hat Ende Oktober im Landtag Nordrhein-Westfalen rund 15.000 Unterschriften gegen die geplanten gesetzlichen Rauchverbote in der Gastronomie übergeben.

In allen Teilen des größten deutschen Bundeslandes sprachen sich Gäste und Gastwirt/-innen für Entscheidungsfreiheit statt Überregulierung aus. Es geht ans Eingemachte: Das verlängerte Wohnzimmer droht ungemütlich zu werden und so manche Existenz steht auf dem Spiel.

Bei der Übergabe dabei war die Düsseldorfer Wirtin Yuliya Khandoshkoy. In ihr Köpi (Berger Str.) kommen 95 % Raucher/-innen. Khandoshkoy: „Jeder soll selbst entscheiden, ob er reingeht. Zum Feierabend in der Altstadt gehören Alkohol und Tabak.“

Zu 100 % geraucht wird in der Cigar World Benden in Düsseldorf, einer Zigarrenlounge. Aber auch diese sind vom derzeitigen Gesetzentwurf betroffen. Mitinhaberin Patricia Benden kämpft um ihre „Genussnische“.

V.l.n.r.: Christoph Lövenich, Bundesvorsitzender Netzwerk Rauchen, Ulla Meurer MdL, Günter Garbrecht MdL, Vorsitzender des Landtags-Gesundheitsausschusses, Rainer Schmeltzer MdL, fachpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, sowie die Gastronominnen Patricia Benden und Yuliya Khandoshkoy.

Die anwesenden Abgeordneten ließen zwar persönlich glaubwürdiges Verständnis durchblicken, bekannten sich ansonsten aber zum Herdentrieb in Sachen Rauchverbote mit gebetsmühlenhaft heruntergespulten Standard’argumenten’. Der Gesundheitsausschussvorsitzende Günter Garbrecht (SPD) erklärte sich lediglich offen für Ausnahmeregelungen für Zigarrenbars.

Lesen Sie die Stellungnahme des Netzwerk Rauchen, nicht nur auf die Gastronomie bezogen, zum geplanten Gesetz in NRW.

Powered by Joomla!