Rauchverbotspolitiker aussperren!

Donnerstag, 23. Mai 2013 um 18:59 Uhr

Drucken

Aktuell

Benutzerbewertung: / 100
SchwachPerfekt 

Rauchverbotspolitiker aussperren!

Netzwerk Rauchen unterstützt Hausverbot

Netzwerk Rauchen e.V. kritisiert das Vorgehen des Ordnungsamtes gegen einen Alsdorfer Gastwirt (Städteregion Aachen), der Landtagsabgeordneten von Grünen und SPD wegen des totalen Rauchverbots in Nordrhein-Westfalen ein Lokalverbot auferlegt hatte. Dem Wirt waren laut Medienbericht eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Antidiskriminierungsgesetz und sogar der Konzessionsentzug angedroht worden.

Rauchverbotspolitiker aussperren!

Ein solches Hausverbot ist nach Auffassung des Netzwerks rechtens. „Wenn die Buchung eines NPD-Politikers von einem Wellness-Hotel verweigert werden darf, dann muss eine solche Aktion erst recht erlaubt sein“, so Christoph Lövenich von „NRW genießt!“, „schließlich sind die Verbotspolitiker aus dem Landtag schuld daran, dass der Wirt seine Gaststätte nicht mehr nach eigenem Gusto führen kann und Einbußen hinnehmen muss.“ Es dürfe nicht mit zweierlei Maß gemessen werden, nur weil Grüne und Rote zu den etablierten Parteien zählen. Es sei vielmehr skandalös, so Lövenich, „dass Ordnungsmitarbeiter durch Drohungen und Einschüchterungen an die Adresse des Wirtes politischen Protest zum Schweigen bringen wollen.“
Netzwerk Rauchen fordert alle Gastwirte auf, Verbotspolitikern Lokalverbot zu erteilen - schon zu deren eigener Sicherheit - und vor allem ihre Räume nicht Parteien zur Verfügung zu stellen, die die Gastronomie gängeln.
Im Rahmen des Aktionsbündnisses "NRW-genießt" sind Wirte aufgefordert, sich auf der Website http://nrwgeniesst.de/gastronomie/ anzumelden, um Schäden und Nachteile zu berichten, die sie durch das absolute Rauchverbot erfahren haben.

Pressemitteilung zum Herrunterladen (pdf): icon PM_02_2013_Hausverbot (159.79 kB)

Dieser Beitrag ist mir etwas wert: