Sie sind hier: Start Pressearchiv Politischer Appell der Bundesversammlung Genuss, Freiheit und Selbstbestimmung

Spendenshop Netzwerk Rauchen e.V.

https://www.zambeza.de/

Anzeige

Der beste online Headshop bei Zamnesia: alles was das Raucherherz begehrt!

unser-tabak.de

Ihr uns auch, EU.

Frank Davis auf Deutsch

TICAP

Brüsseler Erklärung zur wissenschaftlichen Integrität

Spenden Sie für das Netzwerk!


Erfahren Sie mehr...



Neu!
Spenden mit Girocode

Girocode

Direkt, gebührenfrei, sicher!

Vereinsliebe

Vereinsliebe

Politischer Appell der Bundesversammlung Genuss, Freiheit und Selbstbestimmung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Zehn Vereine und Initiativen aus verschiedenen Bundesländern, darunter Netzwerk Rauchen, fordern in einem Offenen Brief an die Bundesländer die Liberalisierung der bestehenden Rauchverbote.

Gemeinsame Kernforderung der Organisationen, vernetzt in der  Bundesversammlung für Genuss, Freiheit und Selbstbestimmung , ist die Wahlfreiheit für Gaststätten, ob sie das Rauchen bei sich ganz oder teilweise erlauben. Dies müssen sie im Eingangsbereich kennzeichnen.
Auch soll das Speisenangebot in Raucherlokalen nicht geregelt werden und Vereine sowie geschlossene Gesellschaften vor staatlicher Einmischung besonders geschützt werden.

Weitere Unterzeichner des Appells sind der bayerische VEBWK, BayRauch, die Hamburger Raucherrebellen, Rauchen NRW, der Bund mündiger Bürger, der Verband Ostdeutscher Pfeifenraucher, das Tabakskollegium Berlin, Rauchen in Rixdorf und  die Initiative für Genuss Berlin.

v.l.n.r.: Peter Engels (Raucherrebellen, Hamburg), Detlef Petereit (Initiative für Genuss, Berlin), Christoph Lövenich (Rauchen NRW) und Heinrich Kohlhuber (VEBWK) beim Unterzeichnen des Appells.

Im Februar 2009 fand in Berlin die zweite  Bundesversammlung für Genuss, Freiheit und Selbstbestimmung (GFS)  als bundesweites Treffen von Vereinen und Initiativen statt, die sich gegen die zunehmende Beschränkung der persönlichen Freiheit durch staatliche Bevormundung und Verbote zur Wehr setzen. Der Auftakt war Ende Oktober 2008 in Dresden, wir berichteten.

Hier der Politische Appell im Wortlaut.

Siehe dazu auch unsere Pressmitteilung.

Powered by Joomla!