Heiße Luft – ‚Passivrauchen’ und Lungenkrebs

Heiße Luft – ‚Passivrauchen’ und Lungenkrebs

“Erwiesen” und “eindeutig belegt” sei ein Zusammenhang zwischen Umgebungsrauch und Lungenkrebs, so liest man immer wieder. Das Netzwerk Rauchen ist dieser Aussage auf den Grund gegangen und in seiner neuen Publikation “Heiße Luft” zu einem ganz anderen Ergebnis gelangt: Die zahlreich vorliegenden Studienresultate zu dieser Frage:


– sind überwiegend statistisch insignifikant und weisen daher nichts nach
– ermitteln ganz überwiegend minimale Risiken bar jeder Aussagekraft
– widersprechen sich erheblich und sind damit beliebig interpretierbar
– weisen mit steigender Qualität und steigendem Umfang der Analyseergebnisse auf das Nicht-Vorhandensein irgendeines Zusammenhanges zwischen Lungenkrebs und Umgebungsrauch hin
– können auch nicht belegen, dass Kinder besonders gefährdet sein sollen, eher im Gegenteil!

Red.