Rosen für Kriemhild

Rosen für Kriemhild

Kriemhilds Rosengarten
Kriemhilds Rosengarten (c) Netzwerk Rauchen e.V.

Der Verein Netzwerk Rauchen e.V. unterstützt mit einer Spende das Projekt „Kriemhilds Rosengarten” auf der Wormser Rheinpromenade. Unser kulturelles Erbe lebendig zu erhalten und sichtbar zu machen, ist dem Verein auch außerhalb seiner Kernaufgabe eine Herzensangelegenheit, besonders an seinem Stammsitz in Deutschlands ältester Stadt, denn Tabak und das Nibelungenlied haben durchaus eine Verbindung.

Das Projekt „Kriemhilds Rosengarten” ist Teil einer Initiative, die Nibelungensage in Worms dauerhaft sichtbar zu machen. Die Legende erzählt, der Garten sei von 12 Helden bewacht worden. „An deren Stelle treten heute die Paten, und wir sind glücklich, einer davon zu sein”, kommentiert der Bundesvorsitzende des Vereins. „Was uns besonders gefällt”, so Michael Löb weiter: „Es ist ein Garten, etwas Lebendiges, kein steinernes Monument. Hier verbindet sich das Projekt mit unserem Anliegen, nämlich dem Tabak, einer ebenso traditionsreichen wie legendären Pflanze, für deren Schutz und den ihrer Konsumenten wir einstehen. Daher sind wir auch froh, dass nicht Brünhilds Eisgarten umgesetzt wurde; etwas Schönheit wird uns allen guttun.”

Netzwerk Rauchen e.V. ist eine gemeinnützige Verbraucherschutzorganisation für Tabakkonsumenten mit Sitz in Worms.

NWRneu